Kinder- & Jugendbücher

Markus Orths, Kerstin Meyer: Das Zebra unterm Bett

Moritz Verlag , 69 S., ab 5 J., 9,95 Euro

Hanna ist mit ihren beiden Vätern umgezogen. Alles ist neu. Am aller neuesten aber ist, dass unter ihrem Bett ein Zebra liegt. Bräuninger heißt das kluge Tier, das Schokocreme mag, Hustensaft trinkt und Zähne putzt.

Bräuninger geht mit Hanna zur Schule, kann prima Geschichten erzählen, rechnen und verflixt gut turnen. Aber nichts bleibt so einfach wie es morgens angefangen hat. Also braucht Hanna auch noch andere neue Freunde.

Ein herrliches Buch mit viel frechem und feinem Witz, das wunderbar warmherzig von Freundschaft und Miteinander erzählt, von homosensationellen Vätern, Kinderalltag und Kindernöten.

Zum Selber lesen ab 8 Jahren, zum Vorlesen ab 5-6 Jahren.


Heidi Trpak und Laura Momo Auderhaar:
Gerda Gelse

Tyrolia Verlag, 26 Seiten, ab 5 J., je 14,90 Euro

Ich mag es am liebsten WARM und WINDSTILL.

Wenn es zu stürmisch oder zu kalt ist, suche ich mir lieber einen GEMÜTLICHEN PLATZ und verkrieche mich dort.

Besonders liebe ich die Abendstunden. Da treffe ich mich mit vielen anderen zum TANZ ÜBER DEM WASSER.

WENN ICH FLIEGE, erzeugen meine Flügel ein wunderschönes Sirren. Ihr kennt mein Lied bestimmt. Ich singe es euch am liebsten zum Einschlafen vor, sobald ihr das Licht ausgeschaltet habt. Dann winkt ihr mir immer so nett zu….*

Ein wunderbar bestechendes Sachbilderbuch mit faszinierenden Pflanzendrucken und beeindruckenden Informationen. Phantasievoll, kreativ und mit ganz viel Humor in Szene gesetzt von der Kindergartenpädagogin Heidi Trpak und der Illustratorin Laura Momo Auderhaar.

Für Geplagte und Gestochene und alle die bald Zelten fahren von 5-99 Jahren!

(*Antwort: Gerda Gelse –Stechmücke)


Sjoerd Kuyper:
Robin und Schnuff

Geschichten zum Vorlesen
Gabriel Verlag , 276 Seiten, ab 5 J., je 16,99 Euro

Ohne sein rosa Schweinchen Schnuff hätte Robin nur halb so viel Spaß. Mit Schnuff kann man wunderbar Ritter spielen, über Gott, die Sterne und den Schnee reden und er ist natürlich mit dabei, wenn Robins kleine Schwester auf die Welt kommt und er mit ihr, Mama und Papa den Viererkuss übt.

Alltagsgeschichten aus dem Leben eines kleinen Jungen, mit leichter Hand erzählt und wunderbar illustriert von Marije Tolman.

Robin und Schnuff – Schnuff und Robin ein unübertreffliches Vorlesevergnügen.


Tomoko Ohmura: Bitte anstellen!

Moritz Verlag, 12,95 Euro ab 3 Jahren.

50 Tiere vom Kleinsten bis zum Größten stehen in einer langen Schlange und warten – doch worauf? Das Wiesel weiß es auch nicht so genau und hat sich aus purer Neugier dazugestellt. Fuchs und Waschbär vertreiben sich die Zeit mit einem Wettkampf im Hochsprung. Der Panda spielt mit den anderen Tieren Wörterkettenbilden und der Löwe frisst aus lauter Hunger fast das Zebra auf. Hinten in der Schlange wird gedrängelt, vorne geschubst (Nashorn: „Macht jetzt endlich voraaaan“). In der Zwischenzeit macht das Eichhörnchen Gymnastik. Schließlich hat alles Warten ein Ende und wir erfahren endlich wofür die Tiere solange anstehen. …

Ein großartiger Lesespaß, originell, lebenslustig, total „abgefahren“ und ganz nebenbei ein fantastisches Tierbuch.

Für Kinder ab 3 Jahren.


Joseph Lemasolai Lekuton: Facing the Lion

Peter Hammer Verlag, 131 Seiten, 12,00 Euro

Unser Sohn Matteo braucht für seinen Schulweg ungefähr 12 Minuten. Er geht über eine Straße und läuft dann immer geradeaus. Schon ist er da.

Wie gehen Kinder eigentlich in anderen Ländern zur Schule? Hier beginnt die Geschichte von Lekuton, einem jungen Nomandenkind aus dem Norden Kenias. Sein Schulweg dauert ca. vier Stunden. Er muss dabei an gefährlichen Elefantenherden vorbei, Spurenlesen um Löwenfamilien auszuweichen und hoffen, dass die einzige Wasserstelle auf dem Weg nicht ausgetrocknet ist.

Was haben meine Kinder und ich gestaunt als wir diese Geschichte gelesen haben!! Joseph Lemasolai Lekuton, der jetzt als erwachsener Mann in den USA lebt, erzählt uns von seinem Leben, dem Rinderhüten bei extremer Hitze, der Geschichte vom kneifenden Mann, einem großen Fußballturnier – und davon was es heißt ein Masai zu sein. Ein wunder-, wunderbares Buch – spannend erzählt, anrührend und voller Abenteuer.

Zum Selberlesen ab 11 Jahren aber auch sehr gut geeignet zum Vorlesen ab 6 Jahren.